Stocksport Pinzgauer Spielart
 

MEMORANDUM

Stock Heil zum letzten Gruß, deine Pinzgauer Eisschützenkameraden

In tiefer Trauer muss ich euch Mitteilen, dass Heute , im 76. Lebensjahr,

unsere Eisschützenkameradin Gretl Patsch, vom EV  Bramberg, leider Verstorben ist.

In Trauer und Andacht

Bezirks - Obmann / Vize-Präsident der Eis und Stocksportschützen Salzburg 

Anton Empl

Stock Heil zum letzten Gruß, deine Eisschutzenkameraden

Liebenswürdig war sein Wesen, wohlbedacht war all sein Tun.

Die geschickten, regen Hände, müssen nun für immer Ruhn.

 

Ein Funktionär der ersten Stunde, er ist nicht mehr,

er wird in unseren Erinnerungen stehts anwesend sein.

Das Leben ist ist vergänglich, doch die Spuren deines Lebens, deiner Hände Werk,

wird stets in uns lebendig sein.

Es ist schwer die richtigen Worte zu finden, doch möchten wir wissen lassen,

dass wir in Gedanken Dir nahe sind.

Deine Pinzgauer Eisschützenkameraden

Stock Heil zum letzten Gruß.

Wir müssen Euch vom Ableben des Eisschützen Johann Rohrmoser, EV St. Martin/Lofer, informieren.

Unser Mitgefühl gilt der Familie und den Eissschützen des EV St. Martin.

Geschätzte Eisschützenkameraden, leider muss ich euch die traurige Nachricht

übermittelln, dass unser junger Stocksportkollege, Manuel Höll vom EV Saalbach im 21. Lebensjahr,

an einem tragischen Arbeitsunfall verstorben ist.

 

Stock Heil zum letzten Gruß,

deine Eisschützenkameraden.

Es ist ein großer Trost zu wissen, dass Du in Erinnerung vieler Eisschützenfreunde weiterleben wirst.

Liebe Pinzgauer Eisschützen,

unser Gedanke und unser Mitgefühl gehört den Angehörigen deren Schmerz niemand ermessen kann.

Wie auch den Kameraden des Eisschützenvereins Taxenbach, die nicht nur einen

Freund, einen Kameraden, sondern auch eine Leitfigur verloren haben.

Wir müssen Abschied nehmen von einem Freund und Kameraden und sagen dank für sein Engagement zum Wohle des Eis Stocksport Verbandes Pinzgau und Salzburg.

Mit Peter Hofer verliert der Stocksportverband eine starke Persönlichkeit, die sich Menschlich, wie sportlich, Respekt und Anerkennung erworben hat.

Peter Hofer war ein Funktionär, man kann sagen, mit Leib und Seele.

Großes Anliegen war für ihn der Damenstocksport, wo er über 2 jahrzehnte die Funktion des Landesfachwartes innehatte.

Besonderes Augenmerk als Obmann des EV  Taxenbach galt der Stocksportjugend, sowie auch der 4 er Disziplin.

Und natürlich die Pinzgauer Spielart im Mannschafts – Bewerb, die er ja bis zuletzt selbst noch ausübte.

Auch in der Erstellung der Wettkampfbestimmungen des Landesverbandes arbeitete er maßgeblich mit.

Wir wünschen der Familie und allen Trauernden, viel Kraft und hoffen im Sinne des christlichen Glaubens auf ein wiedersehn.

 

Vizepräsident des Landesverbandes

der Eis und Stockschützen Salzburg

Anton Empl

 

Hans Brugger war ein Funktionär der ersten Stunde.

In seiner Zeit als Landesobmann hat er den Grundstock zur jetzigen Mannschaftsmeisterschaft nach Pinzgauer Spielart maßgeblich gelegt.

Großes Anliegen war für ihn auch die 4er Disziplin, wo er auch in der Gründerzeit mitgearbeitet hat.

Als Landesobmann und später noch als Ehrenpräsident war er ständig unterwegs zu Meisterschaften und diversen Veranstaltungen.

Die Pinzgauer Spielart war für ihn immer ein großes Anliegen, dass er auch lange Jahre selbst ausübte.

Mit großem Engagement stellte er seine Funktionstätigkeit in den Dienst des Landesverbandes.

Vor allem seine Persönlichkeit werde ich nie vergessen.

 

Anton Empl

Bezirksobmann Pinzgau

Ich möchte in meinem Namen und im Namen seiner Stocksportfreunde unser aufrichtiges Beileid aussprechen.

Wir werden den Albert so in Errinerung behalten, wie er war, als Sportkamerad und herzens-guten Mensch.

Ich habe den Albert als lebensfrohen und gütigen Menschen kennengelernt. So werden wir ihn in Erinnerug behalten.

In stillen Gedenken und aufrichtiger Anteilnahme.

Bezirksobmann Anton Empl

Lieber Herman, um zu wissen, dass du nicht mehr unter uns bist, tut weh,

du wirst uns fehlen .

Wir wünschen der Familie und allen trauernden viel Kraft und hoffen

im Sinne des christlichen Glaubens auf ein Wiedersehen.

 

 

Geschätzte Stocksportkameraden, tief bewegt 

 

 muss ich ihnen die Nachricht vom Ableben unseren Stocksportkollegen und 

 ehemaligen Landesverbands-Präsident Georg (Schorsch ) Griessner, der nach

langer schwerer Krankheit, im Alter von 64 Jahren verstorben ist, übermitteln.

 

Wir müssen Abschied nehmen von einem Freund und Kameraden und sagen Dank

 für sein Engagement zum wohle des Eis und Stocksportverbandes Salzburg.

 

Wir werden unseren Präsidenten nicht vergessen und ihm ein ehrendes

Andenken  bewahren.

 

BZ Obmann Anton Empl